Oasentag am Donnerstag: Kompostwirtschaft, Umpflanzen und vieles mehr

Immer am Donnerstag ist freies Gärtnern für alle angesagt. Auch wenn man bei dem Wetter den Pflanzen gut beim Wachsen zuschauen kann, ein paar Sachen müssen dann doch immer gemacht werden.

So hat Olli angefangen unsere Kompostwirtschaft in Ordnung zu bringen. Wir schmeißen immer alles überall rauf und das sollte man ja eigentlich nicht machen… 😀 Ab jetzt geloben wir Besserung.  In der rechten Kabine kann man sogar schon ein wenig verwertbare Erde sehen.

DSCF2338 DSCF2342

In den Hochbeeten wurden Mairübchen sowie rote Beete ausgedünnt und wenn möglich auf freie Stellen in anderen Beeten gepflanzt. Dabei haben wir etwas unsere eigene Beetordnung durcheinander gebracht.. aber nunja, jeder der vorbeikommt und mithilft, darf eben gärtnern wie er will 😉 Bei den regenlosen Tagen im Mai und Juni mussten wir wieder viel gießen.

DSCF2331 DSCF2332 DSCF2333

… apropos Regen. Neben unseren Pflanzen, wartet auch Olli sehnsüchtig auf Regen. Seine Regenrinne, die er im Mai gebaut hat, konnte noch nicht getestet werden – die erste Bewährungsprobe bleibt also noch aus.

DSCF2340

Hedwig hat erneut sehr gut um unser Weidentipi versorgt. Das hat so das ein oder andere Problem, aber vor allem fehlt regelmäßig Wasser.

Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch von Uwe. Er hat sehr gründlich die gesammte Oase von Müll befreit. Dank seinem Sammeleinsatz liegt jetzt gefühlt kein einziger Schnipsel mehr auf unserem Gemeinschaftsgarten.

Um das lebende Portal zu erweitern, hat Jürgen jede Menge Verstärkung mitgebracht.

DSCF2334 DSCF2335 DSCF2336 DSCF2337

Den Abschluss bildet wie immer, ein gemütlicher Austausch zwischen allen Beteiligten. 🙂

DSCF2341

Vielen Dank an Conny für die Bilder!

Advertisements

Stolz wie Bolle: Die Regenrinne ist fertig!

Wie schon angekündigt, haben wir mit der Regenrinne und dem Wasser von unserem Container noch mehr vor. Beziehungsweise hatten, denn Olli und Yvonne war eines Sonntags wieder langweilig und sie sind auf die Oase zum arbeiten gekommen. Ich habe das Gefühl, das könnte diesen Sommer öfters passieren. 😉

Zurück zur Regenrinne. Bisher wurde das Wasser vom Dach der Veranda nur zur Seite abgeleitet und versickerte dort im Boden. Dank dem Einsatz von Olli und Yvonne wurde die Regenrinne jetzt mit einem unserer großen Wassertanks verbunden. Das dort gesammelte Wasser können wir jetzt zum kostenlosen Blumengießen nutzen – egal ob Sonne oder Regen, wir sind jetzt vorbereitet.

20150510_121647_resized 20150510_121604_resized 20150510_121621_resized 20150510_121636_resized 20150510_122707_resized 20150510_121726_resized

Vielen Dank an Yvonne für die Bilder.

Der dicke Dachdecker deckt Dir dein Dach, drum dank dem dicken Dachdecker, dass der dicke Dachdecker Dir Dein Dach deckte.

Hallo Oasenfreunde,

 

es ist vollbracht, wir haben ein Dach! Die Terrasse ist jetzt der erste trockene Ort auf der Hellen Oase, wenn es mal regnet- also, das hoffen wir zumindest. Es war nicht ganz so einfach wie gedacht, aber nach ein paar Stündchen Arbeit und im Stockdunklen sind wir dann fertig geworden gestern. Und ganz nebenbei haben die tollen Mit-Gärtner die Randbepflanzung am Naumburger Ring übernommen. Das sieht soooo toll aus, jetzt hoffen wir nur, dass die vielen Sträucher auch anwachsen und wir im Herbst Haselnüsse ernten können. Stachelbeere, Himbeere und Brombeere wurden auch gepflanzt. Und Veilchen und Erdbeeren und Sauerampfer und … Weiterlesen

Die Entstehung des Oasen-Hains

Liebe Oasenfreunde,

ohne viele Worte: Weiterlesen

Lieber Wetterfrosch,

wir danken Dir ganz herzlich dafür, dass Du genau in der Zeit vom Aufbau über den Nachmittag bis zum Abbau unseres Herbstfestes keinen Regen vom Himmel hast fallen lassen. Wir danken Dir auch, dass es nicht allzu windig und verhältnismäßig mild war. Mach das bitte am 26.10. und am 7.11. wieder so.
Alles Liebe
Anna und alle, die heute trocken geblieben sind

Schmischmaschmuddelwetter

Hallo Oasenfreunde,

der Herbst ist daaaa! Und mit ihm buntes Laub, Kastanien, Kürbisse und unser Herbstfest! Und weil wir uns aus Regen und kalten Temperaturen gar nix machen, bereiten wir hier gaaaanz fleißig ganz viele tolle Sachen vor. Das hier zum Beispiel:

die kürbies

Diese ganzen zwanzig ausgehöhlten Kürbisse (leider nicht aus eigenem Anbau) hoffen auf kreative Schnitzer.

Außerdem warten TetraPacks darauf, zu Laternen umgestaltet zu werden und ein Sack Stroh wird zu Gold gesponnen…ähm, ach nee, zu ’ner Vogelscheuche umgewandelt. Und dann werden Drachen gebastelt und Klamotten getauscht und Kuchen gefuttert und Gemüse- und Gulaschsuppe gekocht und Knüppekuchen gebacken und Boule gespielt (oooh, ich würd so gern mitspielen, der Gewinner bekommt soooo einen tollen Preis) und noch viel viel mehr. Alles mit und für und von Euch!  Ihr MÜSST also vorbeikommen! Ausreden wie „Es regnet“, „Es ist kalt“ oder „Wir müssen noch Mittag/Vesper/Abendbrot essen“ zählen nicht. Das Fest findet unter Pavillons statt, warme Kleidung habt Ihr im Schrank oder tauscht Ihr bei uns ein und zu Essen gibt es reichlich. Und kosten tut’s auch nichts. Also, rein in die Gummistiefel und losgeflitzt.

Wir alle freuen uns auf Euch und sind jetzt weiter fleißig, damit morgen ein echter Kracher wird!

Alles Liebe

Anna

Plitsch platsch, alles nass!

Ich gebe es zu: ich freue mich über den Regen. So müssen wir die Oase nicht gießen. Blöd ist natürlich, wenn es nicht nur nachts, sondern auch tagsüber regnet, so wie heute. Aber da stehen wir drüber, wir sind ja nicht aus Zucker! Weiterlesen