Es geht endlich loooooos!

Hallo Oasenfreunde,

der Februar ist fast vorbei und die derzeitigen Temperaturen sind, anders als auf unserem Titelbild auf der Startseite zu vermuten, bombastisch fantastisch frühlingshaft! Und wie Ihr alle wisst, geht es am 1. März bei uns los! Richtig, das ist der jetzt kommende Samstag. Ab 10:00 Uhr werden wir auf der Hellen Oase sein und unsere Terrasse vor dem Container bauen, aber es ist noch soooooooo viel anderes zu tun, dass wir bestimmt 40 Leute beschäftigen können:

Benjeshecke weiterbauen

Kompost reparieren

Frühbeete vorbereiten und erste Aussaaten machen

Erdhaufen umsetzen

Hochbeete fertig befüllen

um die Obstbäume mulchen (Stichwort Obstbaumlebensgemeinschaft)

Also kommt vorbei und helft und haltet Eure Nasen in die Sonne. Wir machen auf jeden Fall ein Feuerchen, so dass auch gegrillt werden kann, wenn wir wollen. Getränke und Kekse werden auf jeden Fall da sein. Ich freu mich auf Euch!

Alles Liebe

Anna

Wir sind umgezogen!

Hallo Oasenfreunde,

endlich! Dank einiger fleißiger Hände, viel Geduld und ein wenig Pragmatismus haben wir es geschafft, heute all unseren Kram zu packen und ins neue Domizil zu ziehen. War etwas ätzend, aber jetzt ist es geschafft: Vom Eastend-Container in unseren Helle-Oase-Container! Weiterlesen

Es sprießt, wächst und gedeiht!

Hallo Oasenfreunde,

langsam werden unsere Hochbeete wirklich ein Gemüsegarten! Überall gucken kleine Blättchen, an manchen Stellen auch schon größere, und der Salat ist blattweise sogar schon erntereif. Bohnen und Erbsen entfalten ihre Blätter, die Kürbispflanzen freuen sich über jeden Wassertropfen und die Topinambur guckt auch schon an vielen Stellen aus der Erde. In den Beeten in der Weggabelung schießen die Gladiolen und der Glücksklee ihre Triebe aus dem Boden und das Staudenbeet beherbergt zunehmend kräftige, schöne Pflanzen. Die Kartoffeltürme müssen schon in dieser Woche um einen Ring aufgestockt werden und selbst die Blumenwiese ist schon von einem leichten Pflanzenteppich belegt. Leute, es läuft!

Pfingsten hat die Helle Oase gut überstanden und morgen, am Donnerstag, geht es fleißig weiter mit Mulchen, Jäten, Pflanzen, Vereinzeln und Klettergerüste für die Erbsen bauen. Das wollte ich eigentlich dem Mais überlassen, aber so richtig will ich mich nicht darauf verlassen, dass der schnell genug wächst, um die Erbsen zu stützen. Also behelfen wir uns auf andere Art und Weise. Die restliche Blumenwiesenfläche braucht auch noch Aufmerksamkeit, also kommt zahlreich und macht bei uns Euer Workout!

Alles Liebe und bis morgen!

Anna