Blütenschau im September

Die Temperaturen werden kühler und immer noch gibt es auf der Hellen Oase viele blühende Blumen. Vorbeikommen lohnt sich 🙂

Advertisements

„Solch ein Gewimmel möcht ich sehn….“

Ja, da hätte der Geheimrat Goethe wohl sein Freude gehabt. Auf der Oase war am letzten Donnerstag echt was los. Jürgen, Alex und Paul schaufelten zwei Riesenlöcher für unsere neuen Birnbäume (die Baumpatin ist Frau Dr. Gabi Hiller), Lisa und ihre Freundinnen säuberten ganz akribisch unsere Wildblumenwiese, Annelies werkelte in ihren Blumenbeeten und freute sich besonders über den Wassertank, der nun das Schleppen der schweren Gießkannen erübrigt (ein Extratusch für Olli und Yvonne, die das Ding standsicher aufgestellt haben), es wurde Eisberg- und Kopfsalat gepflanzt, weitere Samen in die Erde gebracht, unser „Teich“ von Unrat befreit, Müll gesammelt, gegossen…..

Helle_Oase_2015_04_Conny (11)Helle_Oase_2015_04_Conny (6)Helle_Oase_2015_04_Conny (7)Helle_Oase_2015_04_Conny (1) Helle_Oase_2015_04_Conny (2) Helle_Oase_2015_04_Conny (5)Helle_Oase_2015_04_Conny (8)Helle_Oase_2015_04_Conny (3)  Helle_Oase_2015_04_Conny (4)     Helle_Oase_2015_04_Conny (16)

Schließlich genossen wir alle miteinander unser gemeinsames Grillen, das natürlich auch wieder zahlreiche Kids aus dem Eastend anlockte. Es hat für alle gereicht. Dank der vielen leckeren Lebensmittel, die Matthias mitgebracht hat und die ausschließlich von der Aktion „Foodsharing“ stammen, also vor der Mülltonne gerettet wurden.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Gartenarbeitstage: Donnerstags ab 15.00 Uhr. Das Gewimmel ist bestimmt noch zu toppen

Conny

Helle_Oase_2015_04_Conny (9)Helle_Oase_2015_04_Conny (10)Helle_Oase_2015_04_Conny (14)Helle_Oase_2015_04_Conny (15)   Helle_Oase_2015_04_Conny (13)  Helle_Oase_2015_04_Conny (17)

Dieser Gastbeitrag wurde geschrieben von Conny. Vielen Dank für deine Arbeit und die Bilder!

Packen wir’s an!

Liebe Oasenfreunde,

nachdem wir die letzten Wochen eher mit gemütlichen Gesprächen, Planungsrunden oder Workshops verbracht haben, geht es jetzt wieder ans Gärtnern. Zuerst haben Conny, Annelies und Yvonne die Hochbeete mit Erde aufgefüllt. Währenddessen haben Olli und Matthias das neue Dach montiert. Das Alte war etwas kaputt vom Winter und jetzt kann man sich bei Regen wieder sicher an unseren Container stellen 🙂

Natürlich bleibt immer etwas Zeit, den Pflanzen beim Wachsen zuzugucken – bei diesem Sonnenschein ändert sich fast täglich etwas auf der Oase!

Ich wünsche euch einen schönen Frühlingsanfang und bis dahin

Alles Gute,

Laura

2015_03_März_Mathias (2) 2015_03_März_Mathias (1) 2015_03_März_Mathias (3) 2015_03_März_Mathias (4) 2015_03_März_Mathias (5)

Vielen Dank an Matthias für die Bilder!

Der Frühling ist da!

Liebe Oasenfreunde,

in der vergangenen Woche hatten wir die ersten sonnigen Tage im Bürgergarten. Die Krokusse blühen sobald die Sonne scheint, und auch sonst erwacht der Garten langsam aus seinem Winterschlaf. Unsere gemütlichen Treffen bei Kaffee und Tee finden bereits draußen statt – allerdings noch mit Mütze und Schal. 🙂

Wir freuen uns auf die kommende Gartensaison und wünschen euch eine wunderschöne Woche!

Alles Gute,

Laura

2015_03_März_Yvonne (1)  2015_03_März_Yvonne (5)2015_03_März_Yvonne (4)Vielen Dank an Yvonne für die Bilder!

Es sprießt, wächst und gedeiht!

Hallo Oasenfreunde,

langsam werden unsere Hochbeete wirklich ein Gemüsegarten! Überall gucken kleine Blättchen, an manchen Stellen auch schon größere, und der Salat ist blattweise sogar schon erntereif. Bohnen und Erbsen entfalten ihre Blätter, die Kürbispflanzen freuen sich über jeden Wassertropfen und die Topinambur guckt auch schon an vielen Stellen aus der Erde. In den Beeten in der Weggabelung schießen die Gladiolen und der Glücksklee ihre Triebe aus dem Boden und das Staudenbeet beherbergt zunehmend kräftige, schöne Pflanzen. Die Kartoffeltürme müssen schon in dieser Woche um einen Ring aufgestockt werden und selbst die Blumenwiese ist schon von einem leichten Pflanzenteppich belegt. Leute, es läuft!

Pfingsten hat die Helle Oase gut überstanden und morgen, am Donnerstag, geht es fleißig weiter mit Mulchen, Jäten, Pflanzen, Vereinzeln und Klettergerüste für die Erbsen bauen. Das wollte ich eigentlich dem Mais überlassen, aber so richtig will ich mich nicht darauf verlassen, dass der schnell genug wächst, um die Erbsen zu stützen. Also behelfen wir uns auf andere Art und Weise. Die restliche Blumenwiesenfläche braucht auch noch Aufmerksamkeit, also kommt zahlreich und macht bei uns Euer Workout!

Alles Liebe und bis morgen!

Anna