Über uns

Luftbild 2014. © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz

Luftbild 2014. © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz

Der Permakultur-Bürgergarten „Helle Oase“ ist seit 2012 auf einer Fläche der BIM am Südende der Tangermünder Straße im Zentrum von Berlin-Hellersdorf entstanden. Die einstige verwilderte Brache wurde nach Ideen von Bürger/-innen und mit deren tatkräftiger Hilfe gestaltet. Aktive Anwohner/-innen aus dem Stadtteil und seiner näheren und weiteren Umgebung kümmern sich um die laufende Gartenpflege und sind Ansprechpartner/-innen vor Ort. Jede/-r ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Die „Helle Oase“ ist eine Kooperation des Projektträgers KIDS & CO. g.e.V. mit dem Eastend Berlin e.V. als unmittelbarem Flächen-Nachbarn, dem Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade , dem Naturschutzzentrum Schleipfuhl/ Naturschutz Malchow e.V. und dem Flächen-Nachbarn Rahel-Hirsch-Schule/OSZ  Gesundheit/Medizin. Die genannten Einrichtungen haben dazu im Herbst 2012 einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Bestandsplan 2014. © Phil Peters. Mit freundlicher Unterstützung des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade.

Bestandsplan 2014. © Phil Peters. Mit freundlicher Unterstützung des QM Hellersdorfer Promenade

Zonierung nach Permakultur-Prinzipien 2014. © Phil Peters. Mit freundlicher Unterstützung des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade.

Zonierung nach Permakultur-Prinzipien 2014. © Phil Peters. Mit freundlicher Unterstützung des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade.

Das partizipative Konzept zum Aufbau des Bürgergartens wurde mit dem Förderpreis des Deutschen Naturschutzpreises 2012 ausgezeichnet, der vom Bundesamt für Naturschutz als Träger und Jack Wolfskin als Stifter ausgelobt wurde.

Der Bürgergarten „Helle Oase wurde 2013 als „Ökologischer Lernort“ durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf zertifiziert und belegte im selben Jahr einen 2. Platz beim Wettbewerb „Kraut und Rüben im Kiez“ der Grünen Liga Berlin in der Kategorie Gemeinschaftsgärten.

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt zeichnete die „Helle Oase“ mit dem 1. Preis des Berliner Präventionspreises 2014 aus. Der ausgeschriebene Preis stand unter dem Thema: „Stärkende Lebensräume – städtebauliche und sozialräumliche Kriminalprävention“. Ausgezeichnet wurden Projekte, die die Sicherheit in Sozialräumen nachhaltig erhöhen, in vorbildlicher Weise städtebauliche Konzepte umsetzen oder einen wesentlichen Beitrag für die nachhaltige sozialräumliche Entwicklung eines Kiezes leisten.

2016 erhielt die „Helle Oase“ den Preis Soziale Stadt und wurde damit als herausragendes Beispiel sozialen Engagements gewürdigt.

Die Gestaltung der „Hellen Oase“ war Teil des Modellprojekts „JUWEL – Jugendliche wollen erfolgreich leben“ des Trägervereins KIDS & CO g.e.V. und wurde bis September 2014 im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ gefördert.

 

Stand: 11.10.2016

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s