War kalt gestern!

Hallo Oasenfreunde,

es war so wunderbares Wetter gestern, dass ich doch glatt ’ne Stunde früher auf der Hellen Oase war- nur um dann festzustellen,  dass in Sachen Buddeln echt nichts zu machen war. Nicht mal in der Sonne, nicht mal ein paar Zentimetern tiefer im Erdhaufen. Naiv, ich weiß. Aber ich war doch so motiviert, die Beete aufzufüllen, die vor der ersten Aussaat noch vorbereitet werden müssen. Das muss nun warten bis nächste oder übernächste Woche. Später wird es dann schon eng, es ist nämlich schon Mitte Februar!!! Wo ist schon wieder die Zeit hin?

Ich hab dann begonnen, das Tomatendach zu demontieren. Das wäre mit einem Akkuschrauber sicher besser gegangen, aber so hab ich meine Handmuskulatur gestärkt, das war auch mal gut. Das Dach muss weg, weil wir in dieses Beet Heilkräuter und essbare Wildpflanzen setzen wollen. Tomaten kommen dieses Jahr nur in Säcke. Ohne Dach.

Bald kamen dann aber auch die anderen Oasengärtner auf die Oase und wir kamen ins Plaudern und Planen- erst im strahlenden Sonnenschein, später bei leckerem Kaffee und Keksen im Eastend. Wir haben übrigens festgelegt, dass die diesjährige Adventsoase am 6. Dezember stattfinden wird. Wer sich also den Termin schonmal vormerken will…

Nächste Woche wird bei hoffentlich trockenem Wetter das Frühbeet repariert, damit wir bald anfangen können, unsere Salate und Kohlrabis vorzuziehen. Wer helfen möchte, kann gern vorbeikommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Frühbeet braucht ’ne Reparatur

Alles Liebe

Anna

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s