Langer Tag der Stadtnatur – so war es bei uns auf der Hellen Oase

Führungen, Erklärungen zur Permakultur, die Möglichkeit zum Mitgärtnern – all das hatten wir fürunsere Gäste vorbereitet. Doch zunächst standen wir vor den „Scherben“ unserer Arbeit: in der Nacht zuvor haben Unbekannte ein regelrechtes Gemetzel an Tomaten, Bohnen, Mais, Sonnenblumen, Nelken, roten Rüben angerichtet. Bänke waren umgeworfen, Beete zertrampelt, Tomatenstäbe zerbrochen, Flaschen lagen herum…

Ja, was soll man dazu noch sagen? Wer macht so etwas? Und warum?

Wir waren und sind einfach nur entsetzt und traurig !!

Unser Gartenteam war an diesem schönen Sonntag fast vollständig auf der Oase und seht selbst, was wir alles so gemacht haben: den neuen Rasenmäher ausprobiert, Brokkoli und Rosenkohl gepflanzt, mit unseren Gästen und Nachbarn geschwatzt, Gesundes und weniger Gesundes genascht, die Kräuterspirale aufgehübscht….

 

Besonders freuen wir uns über unsere neuen ehrenamtlichen Mitstreiter/ innen: Heidi aus Mahlsdorf und Heidi sowie Christian und seine Familie aus der Nachbarschaft.

In diesem Sinne bis bald (wir lassen uns nicht unterkriegen !!)

Conny und das Oasenteam

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Langer Tag der Stadtnatur – so war es bei uns auf der Hellen Oase

  1. Wir waren letztens in der Hellen Oase und fanden es so wunderbar dort. Dieser Ort ist etwas ganz Besonderes. Und es ist eine Schande, was damit immer und immer wieder gemacht wird! Habt Ihr Anzeige erstattet? Warum stellt ihr keine Kameras auf? Die Täter müssen unbedingt aufgehalten werden, sonst nimmt das kein Ende…
    Lasst euch nicht unterkriegen! Ihr macht das toll und leistet hervorragende Arbeit!
    Wir kommen demnächst auch wieder vorbei!
    Bis bald. Wir drücken die Daumen, dass alles heil bleibt!
    Julia Braun

    • Liebe Julia,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar und deinen Zuspruch. Anzeige haben wir erstattet. Kameras werden wir nicht aufstellen. Die Helle Oase soll ein Ort bleiben, wo man gerne hinkommt und nicht auch noch elektronisch beobachtet wird. Wir vertrauen darauf, dass es immer mehr Besucherinnen und Besucher des Bürgergartens gibt, die sich für diesen Gemeinschaftsort interessieren. Die auch mit darauf achten, dass niemand sinnlos Pflanzen ausreißt oder seinen Müll liegen lässt oder dass keine abendlichen Trinkgelage und Kifferrunden stattfinden. Meistens hilft schon eine freundliche und bestimmte Ansprache, im Zweifelsfall kann JEDERMANN auch einfach mal die Polizei rufen.

      Gerne können wir uns darüber mit allen austauschen. Zum Beispiel immer donnerstags ab 15.00 Uhr.

      Gärtnerische Grüße

      Conny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s